Das kleine 1×1 der Parkettböden [Video]

6. Dezember 2017

Parkettböden zaubern ein besonderes Flair in Deine Räume. Warm, gemütlich, behaglich, echtes Holz und jede Diele ein Unikat: Das sind die wichtigen Stichworte. Zugegeben, wir bei HolzLand Beese in Unna sind echte Parkettfans. Wie unser Tobias Brinkmann. Heute erklärt er diese beeindruckenden Parkettböden: Aufbau, Formen, Sortierung und Pflege. Das kleine 1×1 der Parkettböden eben – weißte Bescheid!

Aufbau

Die Parkettböden sind immer gleich aufgebaut (von unten nach oben):

  • Gegenzug: Er lässt die Parkettdielen eben auf dem Boden liegen. Und verringert die mechanische Belastung.
  • Mittellage: Sie trägt die Echtholzschicht und die Klickverbindung.
  • Echtholzschicht: Das Kernstück, das alle verzaubert (2 bis 3,5 Millimeter dick).
  • Versiegelung: Sie schützt den Bodenbelag vor Beschädigung und Abnutzung (Lack oder Öl).

Noch 3 Tipps zur Echtholzschicht:

  • Beim Abschleifen verliert sie 1 bis 1,5 Millimeter.
  • Je dicker die Echtholzschicht ist, desto öfter kannst Du das Parkett abschleifen.
  • Die Dicke der Echtholzschicht beeinflusst den Preis der Parkettböden. Je dicker sie ist, desto teuerer ist der Bodenbelag.

Du vermisst die Trittschalldämmung? Alles gut, sie ist nicht dabei. Wie sagt Tobis Brinkmann im Video: „Das Brett von unten ist nackig.” Hier haben wir den Aufbau ausführlicher beschrieben.

Parkett verlegen und verkleben

Im Grunde gibt es hier 2 Varianten.

  • Schwimmend verlegen: Das Parkett liegt lediglich auf dem Untergrund. Hier ist die Trittschalldämmung Pflicht!
  • Vollflächig verkleben: Die empfehlenswerte Lösung auf der Fußbodenheizung. Die Parkettböden werden direkt auf den Untergrund geklebt. Eine Trittschalldämmung ist nicht nötig.

Landhausdielen und Schiffsböden

Im Video zeigt Tobias Brinkmann 2 weitverbreitete Bodenvarianten.

  • Landhausdielen: Sie wirken wie aus einem Stamm geschnitten (1 Brett, keine sichtbaren Übergänge).
  • Schiffsboden: Das Dekor eines Brettes besteht aus 2 bis 3 Reihen Schiffchen. Meist günstiger als die Landhausdielen.

Beide Varianten sehen toll aus. Dennoch gestalten Sie Deine Räume unterschiedlich. Wie das verlegt aussieht? Komm rein und lass Dich beraten! Wir zeigen Dir die Unterschiede gerne live.

Sortierung der Parkettböden

Bei der Sortierung geht es um die im Parkettboden sichtbaren Äste und Farben.

  • Ruhige Sortierung: kaum Farbunterschiede, wenig bis keine Äste im Holz, ruhiges Erscheinungsbild.
  • Natürliche Sortierung: mit Farbunterschieden und Ästen.
  • Rustikale Sortierung: große Farbunterschiede, große Äste, lebhaftes Erscheinungsbild.

Tipp aus unserer Ausstellung:

Die Sortierung hat nichts mit der Qualität der Parkettböden zu tun. Sie verrät Dir, wie lebhaft der Parkettboden aussieht und wie er preislich angesiedelt sit. Je mehr Holzabfall Parkett in der Herstellung erzeugt, desto mehr kostet es.

Parkettböden reinigen und pflegen

Die Oberflächen der Parkettböden sind entweder mit Lack versiegelt oder geölt.

  • Lack: So versiegeltes Parkett brauchst Du nur zu reinigen.
  • Öl: Diese Variante solltest Du regelmäßig nachölen (grober Anhalt: 1x pro Jahr). Reinigen bitte nicht vergessen.

Tipp: In unserem Farben- & Pflege-Shop bekommst du den passenden Parkettreiniger.

Sooo, nun hast Du hoffentlich so richtig Bock auf Parkettböden bekommen! Ja? Dann nix wie los und auf zu HolzLand Beese in Unna. Nein? Dann lies den Beitrag nochmal … 😉

Pflegemittel her!

Hier bekommst Du unseren guten und preiswerten Parkettreiniger!

zum Farben- & Pflege-Shop

Lust auf mehr News?

Dann melde Dich jetzt bei unserem Newsletter an! So verpasst Du nichts mehr!

Jetzt anmelden und Newsexperte werden

Nach oben

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück