Holztreppe pflegen und reinigen dunkle Treppe mit Frau

In 6 Schritten die Holztreppe pflegen

24. November 2017

Wohnung gekauft? Haus bezogen? Holztreppe gefunden? Dann passt unser beesianischer Tipp perfekt: Holztreppe pflegen – ist – wichtig. Echt jetzt. Klar, Du musst was tun. Doch nur wer seine Holztreppe regelmäßig pflegt, hat jahrzehntelang Freude an ihr. Schock verdaut? Hier kommt die gute Nachricht: Holztreppe pflegen ist kein Hexenwerk. Wie Du Deine Holztreppe sauber hältst und pflegst, erklären wir Dir jetzt. Am Ende des Beitrags erfährst Du, was Du dazu besser nienieniemals benutzen solltest.

Treppenstufen schützen

Holztreppen sind meist mit einem schützenden Lack versiegelt. Das lässt sie toll aussehen und schützt vor Abrieb und Beschädigungen. Ist auch nötig. Denn Treppenstufen werden in der Regel stark beansprucht. Glaubste nicht? Überleg mal: Kinder toben ohne Rücksicht auf Verluste. Eltern malträtieren die Stufen mit verschmutzten Schuhen. Treppauf, treppab – täglich geht auf der Holztreppe die Post ab. Der schützende Überzug ist deshalb wichtig.

Was bleibt, sobald alle in der Kiste liegen und schlafen? Kleine und große Schmutzteilchen! Entfernst Du sie nicht, hast Du ein Problem. Denn die Partikel wirken wie Sandpapier auf Deiner Treppe. Jeder Schritt drückt sie mit Wucht durch die Oberfläche der Stufen. Das zerstört die Schutzschicht und lässt schädliche Feuchtigkeit eindringen.

Holztreppe pflegen: 6 Tipps unserer Berater

Holztreppe pflegen und reinigen helle Treppe mit Stufen aus Eiche

Defekte Schutzschicht? Feuchtigkeit? Glaub uns, das willst Du nicht. Beherzige einfach die Tipps unserer Experten und alles ist gut:

  1. Reinige und pflege Deine Holztreppe regelmäßig.
  2. Entferne immer zuerst Krümel, Schmutz, Staubflusen und andere Dinge, die nicht auf die Holztreppe gehören.
  3. Mach’s Dir leicht und nimm den Staubsauger. Aber pass auf! Die Plastikteile des Staubsaugers können Deine schöne Holztreppe verkratzen. Benutze deshalb immer die Einstellung mit den weichen Borsten an Deiner Bodendüse.
  4. Alternativ kannst Du einen weichen Besen oder einen Mopp zum Holztreppepflegen benutzen.
  5. Danach wischst Du Die Holztreppe nebelfeucht mit einem weichen Lappen. Gib dazu etwas Parkettreiniger ins Wasser.
  6. Anschließend reibst Du die Holztreppe sofort trocken.

Holztreppe verkratzt – was dann

Und wenn im Lauf der Zeit trotzdem Kratzer entstehen? Dann hilft nur, die Versiegelung bis aufs Holz abzuschleifen und neu aufzutragen.

Was Du nicht verwenden solltest

Im Internet kursieren die aberwitzigsten Tipps zum Thema. Glaube bitte nicht alles, was Du online findest! Verlassen kannst Du Dich auf die Fachleute von HolzLand Beese in Unna. Sie wissen aus Erfahrung, was geht und was Du besser nicht mal probierst. Sie empfehlen, die folgenden Mittel nienieniemals zum Pflegen der Holztreppe zu benutzen:

  • Essig
  • Haushaltsreiniger
  • Scheuermittel
  • Zitronensäure

Diese Stoffe und Reinigungsmittel beschädigen das wertvolle Holz. Finger weg!

Pflegemittel her!

Hier bekommst Du unseren guten und preiswerten Parkettreiniger!

zum Farben- & Pflege-Shop

Lust auf mehr News?

Dann melde Dich jetzt bei unserem Newsletter an! So verpasst Du nichts mehr!

Jetzt anmelden und Newsexperte werden

Nach oben