Moderne Innentür mit Holzfurnier in quer in der Küche von HolzLand Beese in Unna.

Ratgeber Renovierung: Türen tauschen leicht gemacht [Serie]

19. März 2020

Mitten im Renovierungschaos fragst Du Dich, wie Du rausfindest, welche Türen zu Dir passen? Und zu Deinem Wohnstil? Also von vorne. Eins ist klar: Auf „Eiche brutal“ aus Omma’s Zeiten hast Du keinen Bock mehr. Ok, das ist schon mal ein Anfang. Dann erklären wir Dir jetzt, was Du beim Renovieren Deiner Türen beachten musst. So findest Du ganz schnell raus, was Du brauchst und was Du willst!

Welche Türen werden getauscht?

Die wichtigste Frage lautet: In welchen Räumen werden die Türen getauscht? Denn ein Fliesenspiegel macht beim Bekleidungsmaß (das Maß, das Deine Türzarge haben muss, um die Wandöffnung zu bekleiden) einen gewaltigen Unterschied. Vor allem in Feuchträumen, wie Bad oder Küche, solltest Du darauf achten. Vielleicht ergibt manchmal auch eine Funktionstür Sinn. Überleg Dir einfach, was die jeweilige Tür können soll.

Türen im Bad austauschen ist mit HolzLand Beese in Unna ein Klacks.
Schau mal, wie groß die Wirkung von einer getauschten Tür sein kann: Selbst in Feuchträumen wie im Bad, ist das Türentauschen mit unseren Tipps unkompliziert.
Renovieren mit Holztüren im Bad? Das geht mit HolzLand Beese in Unna ganz unkompliziert.
Oder was hältst Du von stylischen Furniertüren im Bad? Die sehen schick aus und setzen coole Akzente ohne dabei den Raum zu dominieren.

Gibt es Standardgrößen für Türen?

Ja, die gibt es. Und diese Türen nennt man Normtüren. Denn die Bekleidungsmaße für Türen sind seit 1985 genormt nach DIN 18101. Vorsicht also, wenn Dein Eigenheim vor 1985 gebaut wurde! Dann könnten die Maße der Türen nicht ganz zu den heutigen Normen passen. Und nochmal Achtung: Normmaße nach DIN 18101 gelten nur für die Renovierung, nicht für den Neubau.

Korrektes Messen ist das A und O

Bevor Du die Türen tauschst, musst Du die alte Tür und die Wandöffnung genau vermessen. Vorneweg: Streichst Du im gleichen Zug auch Wände oder verlegst neuen Boden? Zum Beispiel geilen Vinylboden auf alten Fliesen? Willst Du die Wände noch verputzen oder sogar mit einem Fliesenspiegel versehen? Dann nimm das Maß erst, wenn Wände und Böden fertig sind. Nur so kannst Du sicher sein, dass die neue Tür auch passt. Denn die Zarge Deiner neuen Tür hat nur einen begrenzten Verstellbereich. Der ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Je genauer Du also misst, desto besser passt Deine Tür später ins Loch:

Was Du alles ausmessen solltest:

  • Das Türblatt: Ganz einfach Breite mal Höhe.
  • Die Wandstärke: So weißt Du, wie breit die Zarge sein muss.
  • Das Maueröffnungsmaß: Miss von der Oberkante des fertigen Fußbodens bis zum Türsturz. Und von Wand zu Wand.
  • Die Breite der Tür: Am besten oben, mittig und unten messen. Nur so weißt Du, ob die Laibung der Tür gewölbt ist.
  • Die Fußleiste: Bei normalen Böden kein Problem. Hast Du eine Sockelleiste aus Fliesen musst du die Maße aber mit berechnen.
  • Die Öffnungsrichtung: Musst Du nicht messen, solltest Du aber wissen 😉

Du hast gar keinen Bock, das alles selbst auszumessen? Dann übernehmen wir das für Dich. Sag einfach Bescheid und wir schicken Dir einen unserer BEESianer vorbei!

Türen tauschen mit HolzLand Beese in Unna: Entdecke moderne Holztüren für Deine Wohnung.
Holztüren gibts auch in modern: Ersetz die alte Eichentür von Omma durch diese stumpfeinschlagende Furniertür und Du erlebst ein ganz neues Wohngefühl!
Raumhohe weiße Dekortür von HolzLand Beese in Unna für Deine Renovierung.
Raumhohe weiße Dekortüren sind auch eine coole Alternative bei der Renovierung: Die sind modern, zeitlos und robust. Echte Alleskönner!

Wie sollen Deine neuen Türen aussehen?

Die Rahmenbedingungen sind geklärt. Dann geht’s jetzt an die Optik: Alte Türen aus Buche oder Eiche hast Du satt. Es soll was Frisches und Modernes her. Da gibt’s natürlich die klassische Dekortür in weiß (die siehst Du rechts oben). Die passt immer und überall. Außerdem ist sie robust und schmutzunempfindlich. Oder aber, Du schaust Dir in unserer Ausstellung mal unsere neuen Stiltüren an (siehst Du im Bild unten). Diese Türen verleihen Deinem Lieblingsort das gewisse Etwas. Komm einfach vorbei und verlieb Dich!

Stiltüren für die Renovierung von HolzLand Beese in Unna.

Damit du nichts vergisst: Checkliste für Deine neuen Türen

  1. Überleg Dir, was Du nicht (mehr) willst 😉
  2. Informiere Dich darüber, ob Deine Türen Normmaß (DIN 18101) besitzen und wann Dein Haus gebaut wurde.
  3. Nimm die genauen Maße Deiner alten Türen und der Wandöffnung.
  4. Vergiss Kleinigkeiten wie Lichtschalter und Öffnungsrichtung der Türen nicht.
  5. Überleg Dir, was Du jetzt willst: Dekortüren, Stiltüren oder doch wieder Furniertüren aus Holz?
  6. Pack Deine Maße ein und komm zu Holzland Beese nach Unna.
  7. Frag unseren Türenexperten Löcher in den Bauch und finde Deine Traumtüren!
  8. Lass Dir die Türen liefern und bau sie ein. Oder überlass das unseren Holzwerkhelden.

Eine Bitte hamm wa noch

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teil ihn mit Deinen Freunden bei Facebook oder Pinterest. Damit machst Du uns eine riesen Freude.

Franziska Thiemann HolzLand Beese Unna Dortmund

Noch Fragen?
Sprich mich an!

Franziska Thiemann

Ich bin Deine Beese-Fachfrau für Innentüren. Bei mir bekommst Du Holztüren, Glastüren, Drücker, Raum- und Schranksysteme.

02303 25010-43
franziska.thiemann@holzlandbeese.de
Oder buch Dir einen persönlichen Beratungstermin bei mir!

Türchen wechsle dich!

Entdecke unsere aufregend anderen und vor allem modernen Innentüren:

Dein Weg zu uns

Lust auf alle News von Beese?

Dann melde Dich jetzt bei unserem Newsletter an! So verpasst Du nichts mehr!

Jetzt anmelden und Newsexperte werden

Nach oben