Grauer Vinylboden von HolzLand Beese in Unna (Region Dortmund) – Unterschiede Vinyl und Laminat

Ratgeber Design­böden: Vinyl und Laminat im Vergleich [Serie]

23. August 2018

Irgendwann ist er am Ende – Dein alter Bodenbelag. Dann ist Renovieren angesagt! In unser Ausstellung fragen die Kunden dann gerne nach Designböden aus Vinyl. Oft auch nach Laminat. Aber wie unterscheiden sich diese Bodenbeläge? Welche Vorteile bietet Dir Vinyl? Wann ist Laminat besser geeignet? Was passt zu Deinem Lebensstil? Vinyl und Laminat: Mit welchem Bodenbelag solltest Du Wohnung oder Haus renovieren? Wir haben dazu die Bodenprofis von HolzLand Beese in Unna befragt. Ihre Empfehlungen findest Du im 1. Teil der Artikelserie „Ratgeber Designböden”. Selbstverständlich mit einer großen Übersicht am Ende des Beitrags. Viel Spaß damit!

Vinyl und Laminat beim Renovieren

Die Erfahrung aus unzähligen Beratungsgesprächen in unserer Ausstellung zeigt: Vinylböden und Laminat benutzt Ihr besonders gerne zum Renovieren. Einerseits, weil die Dekorauswahl richtig groß ist. Andererseits, weil Ihr die Bodenbeläge problemlos verlegen könnt. Der große Vorteil von Vinyl ist dabei die geringe Aufbauhöhe. Auf Deutsch: Vinylboden ist nicht wirklich dick. Du kannst ihn deshalb verlegen, ohne Deine Innentüren (Zimmertüren) kürzen zu müssen.

Feuchträume mit Vinyl und Laminat

Feuchträume sind für uns die Küche und das Badezimmer. Wohnräume also, in denen Du stets mit Wasser und Wasserdampf rechnen musst. Und manchmal auch mit anderen Flüssigkeiten.

Sobald in Küche und Bad Feuchtigkeit ins Spiel kommt, wird es spannend. Warum? Weil nicht jeder Bodenbelag dafür gemacht ist. Vinyl und Laminat reagieren ganz unterschiedlich auf Wasser. Ein paar Spritzer verkraften beide Bodenbeläge. Zum Beispiel beim nebelfeuchten Wischen. Oder wenn Kinder mit feuchten Klamotten oder Schuhen vom Spielen heimkommen.

Werden die Wassermassen größer, geht Laminat irgendwann in die Knie. Verantwortlich dafür sind die Holzfasern in den Paneelen. Sie quellen auf und beschädigen den Bodenbelag. Hast Du Vinyl verlegt, kannst Du locker bleiben. Seine Oberfläche ist feuchtigkeitsbeständig – da passiert nichts.

Merke: Für Deine Feuchträume holst Du Dir besser Vinyl. Mit Laminat wirst Du dort nicht glücklich.

Keine Schadstoffe in Vinyl und Laminat

Die berüchtigten Weichmacher waren bei Designböden aus Vinyl lange ein Thema. Zum Glück sind diese Zeiten längst vorbei. In der EU produziertes Vinyl wird streng überwacht und gilt als schadstofffrei. Noch besser Laminat: Das Holzfaser-Kunststoffgemisch war schon immer frei von bedenklichen Stoffen.

Wohlfühlen beim Wohnen

Bodenbeläge müssen gut aussehen. Zu Dir passen. Und mitmachen, was bei Dir anfällt. Doch dein perfekter Boden sollte Dir mehr bieten. Du willst Dich doch wohlfühlen mit ihm. Gerne auf ihm laufen – auch barfuß. Die Pluspunkte sehen wir hier eindeutig bei den Vinylböden. Sie sind fußwarm, gelenkschonend und leise. Probier’s aus! Schlendere barfuß über Vinyl – und Du kommst aus dem Grinsen nicht mehr raus. So wohlfühlig weich und angenehm warm ist dieser Bodenbelag. Und leise. Ganz anders das Laminat. Im Vergleich ist es etwas lauter (Trittschall) und kann hohl klingen.

Kräftiger Vinylboden von HolzLand Beese in Unna (Region Dortmund) – Unterschiede Vinyl und Laminat
Heller Ceralanboden von HolzLand Beese in Unna (Region Dortmund) – Unterschiede Vinyl und Laminat

Welcher Bodenbelag länger hält

Darüber haben wir länger diskutiert. Schließlich besitzen Laminat und Vinylböden ganz unterschiedliche Eigenschaften. Aus Erfahrung halten wir Designböden aus Vinyl jedoch für die langlebigeren. Du kannst sie im feuchten Badezimmer und der wasserbedenklichen Küche verlegen. Sie werden Dich nie im Stich lassen. Nicht mal im Flur, wo regelmäßig die Wohnpost abgeht. Müssten wir uns entscheiden – wir nähmen Vinyl.

Vinyl und Laminat sind pflegeleicht

Bist Du ein Putzmuffel? Dann sind Vinyl und Laminat Deine Freunde! Beide Bodenbeläge sind äußerst pflegeleicht. Ob Wasserspritzer, Kaugummi, Straßendreck oder Hunde- und Katzenhaare: Wisch nebelfeucht darüber und Vinyl und Laminat sehen aus wie neu. Du kannst sogar bedenkenlos staubsaugen.

Fazit

Vor- und Nachteile haben beide. Ob Vinyl oder Laminat besser zu Dir passt? Das hängt letztlich ganz von Dir und Deinen Anforderungen ab. Für uns sind Designböden aus Vinyl die besseren. Hast Du Dich schon entschieden? Mit der folgenden Tabelle kannst Du nochmal vergleichen. Tipp: Klick mal auf die Symbole neben den Spaltenüberschriften. Damit kannst Du die Tabelle sortieren, wie Du sie brauchst.

Der Vergleich von Vinyl und Laminat

 Vorteile VinylVorteile Laminat
abriebfestxx
Anschaffungskostenx
antibakteriellx
Aufbauhöhex
belastbarxx
Dekorvielfaltx
einfach zu entfernenxx
Entsorgungxx
feuchtigkeitsbeständigx
fußwarmx
gelenkschonendx
langlebigx
leicht zu verlegenxx
leisex
pflegeleichtxx
renovierbarneinnein
robustxx
rutschhemmendxx
schmutzabweisendxx
Unebenheiten ausgleichenx

Der Ratgeber Designböden im Überblick

Dies ist der 1. von 4 Artikeln über unsere aufregenden Designböden. Weiter geht’s in 14 Tagen mit Vinyl auf HDF-Platten. Hier findest Du die Serie im Überblick:

  1. Vinyl und Laminat im Vergleich
  2. Vinylboden mit Trittschalldämmung
  3. Naduraboden anstatt Fliesen

Her mit den Designböden!

Mach jetzt einen Termin aus und komm bei uns in Unna vorbei:

Auf geht’s, hol Dir den Termin!

Lust auf alle News von Beese?

Dann melde Dich jetzt bei unserem Newsletter an! So verpasst Du nichts mehr!

Jetzt anmelden und Newsexperte werden

Nach oben

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück